Fischauge Ulm  
     
 
Home Vorwort   Kamera Stadtplan Kontakt Download Impressum  
Dienstleistung
Kunst & Kultur
Beauty
Gastronomie
Fischerviertel
Fischerviertel
Fischer, Gerber & Müller 
Fischerplätzle 
Friedrichsau 
Katharinenberg 
Metzgerturm 
Neue Mitte 
Parken in Ulm 
Rathaus 
Schiefes Haus /
Ulmer Münz
 
Schweinemarkt 
Vaterunsergasse 
Fischauge Ulm - Schiefes Haus / Ulmer Münz
Schiefes Haus Fischerviertel
 
Ulmer Geld regiert die Welt  
 
 
In der Geschichte der Bewohner des Hauses spiegelt sich auch die Geschichte des Fischerviertels wider. Wurde das Haus einst von wohlhabenden Fischern bewohnt, kamen später andere Handwerker hinzu. Im Zuge der Industrialisierung setzte ein Verelendungsprozess ein, der zur Folge hatte, dass sich auch arme Schweinehirten und Fabrikarbeiter hier einmieteten.

Malerisch an der Blau gelegen, ist das Schiefe Haus eines der schönsten und meist fotografierten von vielen typischen Fachwerkhäusern, die dem Fischerviertel sein fast schon venezianisches Flair verleihen. Gegenüber dem Schiefen Haus liegt die Ulmer Münz. Ihren Namen erhielt sie durch die Nutzung als Münzprägestätte zwischen 1620 und 1624. Aber schon im 11. Jahrhundert wurde in der Pfalz „Ulmer Geld“ geschlagen. In wirtschaftlich florierenden Zeiten war Ulmer Geld tatsächlich eine harte Währung. Aus der Hochblütezeit der Reichsstadt stammt auch das berühmte Sprichwort:
Venediger Macht, Augsburger Pracht, Straßburger,G‘schütz, Nürnberger Witz und Ulmer Geld regiert die Welt!

Stadplan zeigen